Kontraktlogistik

Wareneingang

  • Entladung über Flurförderzeuge mit Klammern
    Öffnungsbreite der Klammer über 2,40m für die Entladung und den internen Transport von drei Geräten nebeneinander
  • Visuelle Überprüfung der Ware
  • EDV gestützte Lagerplatzvergabe
  • Einlagerung der Ware im Block bzw. im Regal

 

Warenausgang

  • Auftragsübergabe aus der Kunden EDV ins LVS
  • EDV unterstützte Erstellung der Kommissionierlisten, fahrwegoptimiert und nach Liefergebieten getrennt
  • Automatische Erstellung der Versandlabel, sortiert nach Liefergebieten
  • Bereitstellung und Endkontrolle der Liefertouren
  • Verladung der Ware durch eigenes Personal
  • EDV gestützte Erstellung der Lieferscheine und Begleitpapiere
  • Ausgangsmeldung und automatische Verbuchung im EDV System

Retouren

  • Annahme der zentralen Retourenanlieferung gemäß der vorherigen Avisierung
  • Entladung 
  • S/W Prüfung  und Klassifizierung der Ware in 3 Klassen
  • A-Ware: sofort wieder versandfähig, keine  äußere Beschädigung ersichtlich
  • B-Ware: eine detaillierte Prüfung ist notwendig
  • C-Ware: Schrottware
  • Einlagerung der A-Ware 
  • Bereitstellung der B- und C- Ware zur Abholung durch Dritte

Sonderprozesse

  • Gebindeerstellung und Einbringung von Gebrauchsanweisungen
  • Palettierungen
  • Neuverpackung
  • Abwicklung von Werbemitteln